Brotkrumenpfad

31. Januar 2013

Therapeutische Behandlungen mit nicht‐medikamentösen, nicht‐technischen Ansätzen - Evidenz, Evaluation und Nutzenbewertung

6. Diskussionsforum zur Nutzenbewertung im Gesundheitswesen

1. Grundlegende Einordnung des Themas

Stellenwert nicht‐medikamentöser und nicht‐technischer Behandlungsverfahren in der Versorgung

Dokument herunterladen Vortragsfolien zum Download  [PDF, 2 MB , nicht barrierefrei]

Prof. Dr. Stefan Wilm Institut für Allgemeinmedizin, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Evidenzlage nicht-medikamentöser und nicht-technischer Behandlungsverfahren

Dokument herunterladen Vortragsfolien zum Download  [PDF, 99 kB , nicht barrierefrei]

Prof. Dr. Hilke Bertelsmann Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin, Lehrstuhl Gesundheitswissenschaften, Fachhochschule der Diakonie Bielefeld

Methodische Besonderheiten, Rahmenbedingungen und Herausforderungen bei Studien mit nicht‐medikamentösen und nicht‐technischen Behandlungsverfahren

Dokument herunterladen Vortragsfolien zum Download  [PDF, 4 MB , nicht barrierefrei]

Prof. Dr. Holger Schünemann Departments of Clinical Epidemiology & Biostatistics and of Medicine McMaster University, Hamilton, Kanada

2. Praxisbeispiele zu klinischen Studien mit nicht‐medikamentösen und nicht‐technischen Therapien

Neurodegenerative Erkrankungen

Dokument herunterladen Vortragsfolien zum Download  [PDF, 101 kB , nicht barrierefrei]

Prof. Dr. Michael Hüll Zentrum für Geriatrie und Gerontologie, Universität Freiburg

Muskuloskelettale Erkrankungen

Dokument herunterladen Vortragsfolien zum Download  [PDF, 67 kB , nicht barrierefrei]

Dr. Ulrich Thiem  Abteilung für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie, Ruhr‐Universität Bochum

Psychische Erkrankungen

Dokument herunterladen Vortragsfolien zum Download  [PDF, 817 kB , nicht barrierefrei]

Prof. Dr. Martina de Zwaan Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, Medizinische Hochschule Hannover

Pflege

Dokument herunterladen Vortragsfolien zum Download  [PDF, 91 kB , nicht barrierefrei]

Prof. Dr. Sabine Bartholomeyczik Lehrstuhl für Epidemiologie - Pflegewissenschaft, Universität Witten / Herdecke

Informationen zum gemeinsamen Diskussionsforum von GFR und IQWiG finden Sie auch auf den Internetseiten des GFR.


Ergebnisliste speichern

Um Ihr Suchergebnis zu speichern, kopieren Sie bitte den unten stehenden Link und fügen Sie ihn in einem neuen Tab/Fenster ein.

schließen